Für uns aufgeschrieben

(wechselnde Bibelworte):
HERR, du erforschest mich und kennest mich. Ich sitze oder stehe auf, so weißt du es; du verstehst meine Gedanken von ferne. Ich gehe oder liege, so bist du um mich und siehst alle meine Wege. Denn siehe, es ist kein Wort auf meiner Zunge, das du, HERR, nicht schon wüsstest. Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir. Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin;
wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele. Deine Augen sahen mich, als ich noch nicht bereitet war, und alle Tage waren in dein Buch geschrieben, die noch werden sollten und von denen keiner da war. Erforsche mich, Gott, und erkenne mein Herz; prüfe mich und erkenne, wie ich´s meine. Und sieh, ob ich auf bösem Wege bin, und leite mich auf ewigem Wege.

(Psalm 139)

 

.

 

Die Glocke der Greifswalder Jacobikirche

Die alten Glocken der Jacobikirche wurden während des Ersten Weltkrieges eingeschmolzen und durch den Brand des Turmes zerstört. Eine Glocke wurde 1964 nach der größten der 1955 vernichteten Glocken neu gegossen. Seitdem ruft sie zu Gottesdiensten und Andachten, läutet zu Hochzeiten und erinnert an Verstorbene aus unserer Gemeinde.

Auf der Glocke steht: "Im Jahr des Herrn 1494. O König der Herrlichkeit, Christus, komm mit Frieden. Amen."

Beschreibung der Glocke.

 

 

257222